Anzeige

Region

Heute Konzert für Zerbst

11.02.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (jg). Im November noch hatten sie in der Berliner Philharmonie Ludwig van Beethovens „Missa Solemnis“ aufgeführt, heute, Samstag, um 20 Uhr ist das 70-köpfige Ensemble zu Gast in der Nürtinger Stadthalle K3N: die Luxemburger Philharmonie gibt ein Konzert für die Rettung des Schlosses in Nürtingens Partnerstadt Zerbst – mit Michael Jelden als Solist.

Der Violin-Virtuose hat dabei gemeinsam mit Martin Elmquist, der die Gesamtleitung hat, ein Programm mit berühmten und unbekannten Kompositionen zusammengestellt. In ganz Europa kann man das nur zweimal hören – bei der umjubelten Premiere vor einer Woche in Luxemburg und eben heute Abend in Nürtingen.

Die Musiker hoffen natürlich auf eine große Zuhörerschar, die in eine Klangwelt voller Emotionen eintauchen möchte. Schließlich wollen die Künstler nicht nur bei ihren „Heimspielen“ im Großherzogtum ihr Publikum begeistern, sondern auch bei Gastspielen. Man versteht sich ja durchaus als europäisches Ensemble: rund 30 Luxemburger, zwölf Briten, zehn Deutsche sowie etwa 15 Spieler anderer Nationalitäten bilden den Klangkörper.

Kurz- und bisher Unentschlossene brauchen sich übrigens nicht zu sorgen. Es gibt noch Karten – morgens im Vorverkauf im Stadtbüro unserer Zeitung und dann auch noch an der Abendkasse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Region