Anzeige

Region

Herbert Krüger will in den Landtag

09.12.2015, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Neckartenzlinger Bürgermeister kandidiert für die AfD-Abspaltung Alfa in Geislingen und Heidenheim

Ein Paukenschlag folgt auf den anderen: Zunächst gab Neckartenzlingens Bürgermeister Herbert Krüger seinen Austritt aus der SPD bekannt. Nun wird bekannt, dass er für jemand anderen antritt: Für die AfD-Abspaltung Alfa, in der sich die Anhänger des Parteigründers Bernd Lucke versammeln, will er in den Landtag.

Kaum raus aus der SPD und nun schon unter der Alfa-Facebook-Prominenz: Herbert Krüger.

Voller Stolz präsentierte der Alfa-Landesverband Baden-Württemberg auf seiner Facebook-Seite gestern zwei Fotos von einer „Landespressekonferenz“ in Stuttgart, die Landesvorsitzender Bernd Kölmel, selbst „Kandidat in Rasatt und Tuttlingen“ (so der Originaltext) zuerst gepostet hatte. Auf dem ersten ganz rechts: „Herbert Krüger, ehemaliges SPD-Mitglied, Bürgermeister in Neckartenzlingen, Schwerpunkt Kommunalpolitik, Kandidat im WK Geislingen und Heidenheim“, wie es in der Bildbeschreibung heißt.

Mit von der Konferenz-Partie: Anna Schupeck, die frühere Kreissprecherin der AfD, die nun für die Abspaltung im Wahlkreis Kirchheim (zu dem auch Wendlingen gehört) antritt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Region