Anzeige

Region

Hennrich für Rettungspaket

30.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CDU-MdB: Krise in Griechenland birgt Ansteckungsgefahr

(pm) Der Nürtinger CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich hat im Bundestag für das „Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Übernahme von Gewährleistungen im Rahmen eines europäischen Stabilisierungsmechanismus (ESFS)“ gestimmt. „Aus meiner Sicht geht es gegenwärtig darum, die europäischen Finanzmärkte nachhaltig zu stabilisieren“, so Hennrich in einer Pressemitteilung: „Die Krise Griechenlands birgt eine Ansteckungsgefahr für andere, finanzschwache Länder wie Irland, Italien, Spanien und Portugal. Zum derzeitigen Zeitpunkt hätte ein Ausfallen Griechenlands unmittelbare Folgen für die genannten Staaten. Das wiederum würde verheerend auf unser Bankensystem und die deutsche Wirtschaft durchschlagen.“

Er bewerte die Risiken einer Insolvenz Griechenlands gleich hoch wie bei der Lehman-Pleite. „Es sollte uns zu denken geben, dass die kritische Haltung gegenüber dem ESFS international – insbesondere auch in den USA – auf Unverständnis stößt. Gerade in den Tagen, an denen wir den 20. Jahrestag der deutschen Einheit begehen, sollte man auch darüber einmal nachdenken“, so der CDU-Abgeordnete weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Region