Region

Haushalt lässt keine großen Sprünge zu

16.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat verabschiedete Haushaltsplan – Keine Neuverschuldung

Die Haushaltslage der Gemeinde Erkenbrechtsweiler ist nach wie vor angespannt. Zwar müssen 2014 voraussichtlich keine neuen Kredite aufgenommen werden, doch müssen dafür die Rücklagen herangezogen werden. Der Haushaltsplan wurde vom Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung einstimmig verabschiedet.

ERKENBRECHTSWEILER (gb). Der Gemeindehaushalt verzeichnet Steuereinnahmen von 293 000 Euro aus der Grundsteuer und 150 000 Euro aus der Gewerbesteuer. Wie immer größter Einnahmeposten ist der Einkommensteueranteil mit 1 121 000 Euro. Damit liegt man rund 86 000 Euro über Plan. Die Schlüsselzuweisungen vom Land nehmen um 160 000 Euro zu auf 960 000 Euro.

Auf der Ausgabenseite muss die Gemeinde 30 000 Euro Gewerbesteuerumlage, 420 000 Euro Finanzausgleichs-umlage und 675 000 Euro Kreisumlage berappen. Zinsausgaben schlagen mit 42 000 Euro zu Buche. Die Personalausgaben belaufen sich im Planjahr auf 1 278 900 Euro.

Nach dem Planergebnis wird 2014 nach Längerem wieder eine Zuführung an den Vermögenshaushalt erwirtschaftet. Diese beträgt 179 650 Euro. Dadurch kann die haushaltsrechtlich geforderte Mindestzuführung in Höhe der ordentlichen Kredittilgung (92 000 Euro) erstmals wieder aufgebracht werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region