Region

Hauptübung der Kohlberger Feuerwehr

23.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Feuerwehr Kohlberg testete jüngst bei ihrer Hauptübung ihre Leistungsfähigkeit: Angenommen wurde dabei ein Brand im Erdgeschoss eines Bäckereibetriebs. Ein Mitarbeiter, der versucht hatte den Brand zu löschen, wurde beim Eintreffen der Einsatzkräfte vermisst. Weitere Mitarbeiter wurden in den Umkleideräumen vom Rauch überrascht und konnten sich auf einen Balkon retten. Vor zahlreichen Zuschauern konnten die Feuerwehrleute ihr Können unter Beweis stellen. Der vermisste Mitarbeiter wurde unter Einsatz von Atemschutz aus der verrauchten Halle gerettet. Die Mitarbeiter auf dem Balkon wurden über tragbare Leitern in Sicherheit gebracht. In einer Riegelstellung sorgte Wasser für die notwendige Kühlung, um das Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäudeteile zu verhindern. Währenddessen wurde der Brandherd im Innern des Gebäudes von einem weiteren Trupp unter Atemschutz lokalisiert und gezielt gelöscht. Bei der anschließenden Manöverkritik im Feuerwehrhaus lobte Bürgermeister Klaus Roller das zielgerichtete und gemeinsame Vorgehen der Einsatzkräfte. pm

Region