Anzeige

Region

"Hauptschule wird aufgewertet"

19.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

CDU-Kreisverband begrüßt Bildungsoffensive der Landesregierung

(pm) Der CDU-Kreisverband Esslingen begrüßt die von der Landesregierung vorgestellte „Qualitätsoffensive Bildung“. Bis 2012 sollen 500 Millionen Euro zusätzlich zur Senkung des Klassenteilers, zur Einstellung von rund 4000 neuen Lehrkräften, zur frühkindlichen Bildung und zur leistungsgerechteren Besoldung der Hauptschullehrer verwendet werden.

Insbesondere für dieses Vorhaben habe sich ein Arbeitskreis des CDU-Kreisverbandes sehr engagiert, berichtet Kreisvorsitzender Thaddäus Kunzmann: „Zukünftig kann jeder fünfte Hauptschullehrer eine Besoldungsstufe höher und damit gleich wie ein Realschullehrer bezahlt werden.“ Das Berufsbild des Hauptschullehrers werde zudem von der Ausbildung des Grundschullehrers getrennt.

Erfreulich sei, dass die Hauptschule mit der Realschule gleichgestellt werde. Kunzmann: „Die Hauptschule zielt auf die praxisorientierte berufliche Ausbildung. Die Werkrealschule, die für alle zweizügigen Hauptschulen offensteht, kombiniert die Berufsorientierung mit der Option, in die Oberstufe einer beruflichen Schule zu wechseln.“ Damit werde die Stigmatisierung der Hauptschule als „Restschule“ beendet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Region