Region

Hagelschäden an Gebäuden

21.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hilfeleistungskosten der Feuerwehr übernimmt die Gemeinde

KOHLBERG (mar). Hilfeleistungskosten der Feuerwehr, die im Zusammenhang mit dem Hagelunwetter am 28. Juli entstanden sind, werden von der Gemeinde Kohlberg übernommen. Das hat der Gemeinderat am Dienstag einstimmig beschlossen. Grundlage dafür ist, dass das Unwetter gemäß dem Feuerwehrgesetz für Baden-Württemberg als öffentlicher Notstand erklärt wurde. Der sei gegeben, weil in Kohlberg nahezu jedes private und öffentliche Gebäude und darüber hinaus noch eine Vielzahl von Fahrzeugen betroffen sei, so Bürgermeister Klaus Roller. Die gleiche Entscheidung wurde zuvor zum Beispiel schon in Reutlingen, Grafenberg und Kirchheim getroffen.

Nach dem derzeitigen Kostenüberblick sind für Hilfeleistungen im privaten Bereich bisher rund 10 000 Euro Kosten entstanden. Die Abrechnung der Stadt Nürtingen für Überlandhilfe mit Drehleiter stehe aber noch aus, so Roller. Für die Instandsetzung der Gemeindegebäude wurden bisher rund 35 000 Euro ausgegeben. „Die Verwaltung rechnet hier mit Kosten von rund 80 000 Euro“, so Finanzchef Heinz Gneiting.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 74%
des Artikels.

Es fehlen 26%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region