Region

„Hätten sensibleres Verhalten erwartet“

30.09.2017, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister Fritz und Bäcker kritisieren Rechtsaufsicht

Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat das Ermittlungsverfahren gegen Holger Dembek, den früheren Bürgermeister der Gemeinde Grafenberg, wegen Untreue im Amt folgenlos eingestellt. Diese Verfahrenseinstellung haben auch die Bürgermeister der Nachbargemeinden mit Erleichterung zur Kenntnis genommen. Unglücklich sei indes die Rolle der Rechtsaufsicht.

Die Bürgermeister Matthias Bäcker (rechts) und Martin Fritz. Foto: Klemke

Während der neun Monate, in denen der ehemalige Grafenberger Bürgermeister um seine Reputation fürchtete, haben auch der Großbettlinger Rathauschef Martin Fritz und sein Neuffener Kollege Matthias Bäcker mit ihrem langjährigen Kollegen mitgefühlt. „Wir sind froh, dass die Sache so endete“, betonten Fritz und Bäcker im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Rechtsaufsicht beim Landratsamt Reutlingen habe hier eine unglückliche Rolle gespielt, sind sie sich einig.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region