Anzeige

Region

Gute Abfallbilanz

28.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Die Abfallbilanz 2007, die jetzt vom Umweltministerium veröffentlicht wurde, stellt dem Landkreis Esslingen allerbeste Zeugnisse aus. Die Haus- und Sperrmüllmenge liegt mit 121 Kilogramm pro Einwohner und Jahr immerhin gut 15 Prozent unter dem Landesdurchschnitt. Im Vergleich mit den hoch verdichteten Landkreisen sichert diese relativ geringe Restmüllmenge einen Medaillenplatz. Auch der Sammeleifer bei den Wertstoffen ist ungebrochen. Im vergangenen Jahr hat der Abfallwirtschaftsbetrieb insgesamt über 151 000 Tonnen Abfälle zur Verwertung eingesammelt. Dieses entspricht einer Sammelmenge von 294 Kilogramm pro Kopf. „Damit ist die Wertstoffmenge fast zweieinhalb Mal so hoch wie die Restmüllmenge, ein Verdienst unserer Kundinnen und Kunden“, so Rolf Hahn, Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsbetriebs.

Nicht nur der Blick auf die Abfallmengen ist erfreulich. Im Gebührenvergleich nimmt der Kreis landesweit einen Spitzenplatz ein, wobei trotz günstiger Gebühren Service und Sammelsysteme erstklassig sind. Auch die weiteren Aussichten sind gut, denn die nächste Gebührensenkung für das kommende Jahr ist schon in Sicht. Derzeit gute Preise für Altpapier und Metallschrott können an die Kundinnen und Kunden des Abfallwirtschaftsbetriebs weitergegeben werden, allerdings nur dann, wenn auch die Sammelsysteme des Abfallwirtschaftsbetriebes genutzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Region