Anzeige

Region

Großes Kino in kleinem Saal

14.05.2016, Von Bianca Lütz-Holoch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kino-, Kunst- und Kulturverein Weilheim hat ein Filmtheater in einem ehemaligen Malergeschäft eröffnet

Weilheim hat wieder ein Kino – oder besser gesagt ein „Kinole“. So haben die Mitglieder des Kino-, Kunst- und Kulturvereins ihr neues Filmtheater getauft. Das ist mit 23 Sitzplätzen zwar klein, hat aber alles, was ein Kino braucht – vom Popcorn bis zu den roten Sesseln.

Das neue Filmtheater „s’ Kinole“ in der Häringer Straße 10 findet nicht nur bei Weilheimern große Resonanz. Foto: Jaques

WEILHEIM. In die roten Plüschsessel gekuschelt, folgen die Zuschauer den Szenen auf der Leinwand. Das Licht im Raum ist schummrig, und es duftet nach Popcorn. Eigentlich wie in einem ganz normalen Kino – und doch wieder nicht. Denn „s’ Kinole“, wie der Verein Kino, Kunst, Kultur Weilheim sein Domizil in der Häringer Straße 10 genannt hat, ist anders. Statt aktuellen Blockbustern im Multiplex-Cinema gibt es in dem umgebauten einstigen Malergeschäft Themenabende im kleinen Rahmen mit Begleitprogramm und persönlicher Betreuung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region