Anzeige

Region

Großer Andrang beim Brunnenfest

10.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer wünscht sich nicht einen eigenen Brunnen, aus dem der edle Traubensaft direkt fließt? Für die Beurener und Gäste am Brunnenfest wird dieser Traum einmal im Jahr Wirklichkeit. Am Samstag eröffnete Schultes Daniel Gluiber das Festwochenende und schenkte kurz darauf den Begrüßungstrunk am Weinbrunnen aus. Gemeinsam mit Miro Ribaric, Geschäftsführer bei Stumpp & Schüle, entzückte er die Liebhaber des Weins von Früchten aus der Region. Der Musikverein Beuren umrahmte beide Festtage musikalisch. Viel Anklang fand der verkaufsoffene Sonntag. Die Besucher strömten in Massen auf den Karlsplatz und ließen sich gerne an einem der zahlreichen Stände mit Leckereien verwöhnen. Frischgebackenes Brot gab es von den Landfrauen, die in der Beurener Tracht unterwegs waren. Viele Besucher nutzten den Tag der offenen Denkmäler und erfuhren bei Führungen durch die Albtraufgemeinde viel Wissenswertes aus der alten Zeit. Der Verein „Historisches Beuren“ lud zu kurzweiligen Runden ein. Wer bei den sommerlichen Temperaturen müde vom Laufen war, konnte mit einer Kutsche gemütlich von der Therme zur Ortsmitte oder zum Ziegentag im Freilichtmuseum fahren. Das Spätsommerwetter war nicht zuletzt Grund für die ausgelassene und fröhliche Stimmung am Brunnenfest in Beuren. kry

Anzeige

Region