Anzeige

Region

Großbettlingen will Geld vom Land

22.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beantragt Aufnahme des Bereichs am Geigersbühl ins Sanierungsprogramm des nächsten Jahres

In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Großbettlinger Gemeinderat mit einer weiteren städtebaulichen Sanierungsmaßnahme. Einstimmig wurde beschlossen, für den Bereich Geigersbühl einen Antrag auf Aufnahme in das Landessanierungsprogramm 2012 zu stellen.

GROSSBETTLINGEN (za). Vertreter des beauftragten Sanierungsträgers, LBBW-Immobilien/Kommunalentwicklung aus Stuttgart, hatten die für den Antrag erforderlichen Unterlagen erarbeitet und stellten diese dem Gremium vor. Weil die Gemeinde die bisherigen Sanierungsmaßnahmen Ortskern und Am See sehr zügig abgewickelt hat, rechnet sich Bürgermeister Martin Fritz gute Chancen für die erneute Aufnahme in das Landessanierungsprogramm aus.

Man hofft auf 900 000 Euro aus dem Landessäckel

In die Fördermaßnahme Ortskern waren 1,8 Millionen Euro an Zuschüssen vom Land geflossen, das Sanierungsgebiet „Am See“ wurde mit 1,1 Millionen gefördert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region