Region

Grafenberger Etat im Plan

23.06.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat: „Gewerbesteuereinnahmen entwickeln sich gut“

GRAFENBERG (zog). Nahezu voll im Plan liegt die Gemeinde bei der Umsetzung ihres Etats für das Jahr 2005. Das Soll bei der Gewerbesteuer von 780 000 Euro ist fast erreicht, bei den Konzessionsabgaben darf die Gemeinde in diesem Jahr sogar mit Mehreinnahmen rechnen.

Am Dienstagabend gab Bürgermeister Holger Dembek einen positiven Zwischenbericht über die Finanzlage der Gemeinde. Einzige Unbekannte in der Rechnung sind beim Verwaltungshaushalt lediglich die Einnahmen aus dem Einkommenssteueranteil. Mit der Maischätzung waren die Zahlen für Baden-Württemberg leicht nach unten korrigiert worden: „Für Grafenberg würde das ein Minus von rund 29 000 Euro bedeuten“, so Dembek.

Man muss abwarten. Gäbe es tatsächlich weniger Geld, wird die Gemeinde aller Voraussicht nach trotzdem den Verwaltungsetat abwickeln wie geplant. Somit ist auch die Zuführung an den Vermögenshaushalt von 150 000 Euro gesichert.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region