Anzeige

Region

„Gott schläft nie“

13.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sie wissen schon, „der“ Ronaldo. Bis vor Kurzem bei Real Madrid, jetzt bei Juventus Turin. Mehrfacher Weltfußballer, Europameister, Millionär, Fußballspieler. Bei seinem ersten Auftritt für die neue Mannschaft in der Champions League bekam er zum ersten Mal in diesem Wettbewerb die Rote Karte wegen Tätlichkeit. Erst noch deswegen Tränen vergossen, dann runter vom Platz. Manche meinten, die Rote Karte sei unberechtigt gewesen. Eine seiner Schwestern verstieg sich sogar zur Annahme, man wolle ihren Bruder fertigmachen und äußerte, gleichsam als Drohung: „Gott schläft nie“ – der dann wohl die Widersacher bestrafen würde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region