Anzeige

Region

Goethe als Rapper

17.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Gedichte von Goethe und Schiller sind alt, verstaubt und obendrein langweilig? Nicht, wenn man die Möglichkeit hat, sie zeitgemäß umzusetzen und zu erleben. Das können die Schüler der Neckarrealschule nur bestätigen. Lehrer Manuel Maag hatte die aus Jena kommenden Rapper Doppel-U und Shakun engagiert. Die beiden zeigten den Schülern zunächst in einem Konzert, wie zeitgemäß große Dichter klingen, wenn man es richtig angeht. Warum gerade Goethe und Schiller? Weil es die Dichter seien, mit denen sich alle Schüler unbedingt beschäftigen müssten, doch eben auf ihre Art und Weise, so Doppel-U. Dass Rap dabei auch gewaltfrei sein kann, stellten die beiden gekonnt zur Schau. Dabei wurden zum Beispiel „Der Zauberlehrling“ und „Elemente“ (Goethe) sowie „Der Pilgrim“ und „An die Freude“ (Schiller) aufgeführt. Nach dem Konzert durften die Schüler in Workshops, die auf die unterschiedlichen Altersstufen abgestimmt waren, selbst erproben, wie sich Gedichte rappen lassen. Ganz nebenbei erlernten die Jugendlichen dabei nicht nur den Rhythmus des Rap, sondern entwickelten ein Gespür für den Inhalt und die Sprache der eingeübten Gedichte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Region