Anzeige

Region

Glücksfall für Standort Kirchheim

17.07.2010, Von Richard Umstadt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Wirbelsäulenzentrum in der Kreisklinik mit Chefarzt Dr. Stefan Zeisberger an der Spitze

Die Kreiskliniken Esslingen haben seit 1. Juli am Standort Kirchheim ein Wirbelsäulenzentrum, das von Chefarzt Dr. Stefan Zeisberger, 53, geleitet wird. Sowohl Kliniken-Geschäftsführer Franz Winkler als auch der Ärztliche Direktor der Klinik Kirchheim, Thorsten Lukaschewski, sehen in dem neuen Kompetenzzentrum eine ideale Ergänzung zur Unfall- und Allgemeinchirurgie.

KIRCHHEIM. Für den Standort Kirchheim der Kreiskliniken Esslingen und für deren Geschäftsführer Franz Winkler ist es ein Glücksfall: 15 Jahre lang arbeitete der renommierte Orthopäde und Wirbelsäulenchirurg Dr. Stefan Zeisberger am Klinikum Esslingen und baute dort den wirbelsäulenorthopädischen Bereich auf. Weil er jedoch in Esslingen nicht die benötigte personelle Unterstützung fand, suchte er andere Wege. Dabei traf es sich gut, dass die Kreiskliniken den Bereich Wirbelsäulenchirurgie ohnehin auf ihrer Agenda hatten, wie Winkler in der gestrigen Pressekonferenz sagte. „Dr. Zeisberger ist auf mich zugekommen mit Vorüberlegungen, in Kirchheim ein Wirbelsäulenzentrum aufzubauen.“ Der Aufsichtsrat der Kliniken-GmbH hieß die Idee gut und den kompetenten Fachmann im Sinne einer wohnortnahen Patientenversorgung willkommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region