Anzeige

Region

Gewerbesteuer steigt 2014

29.11.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Firmen profitieren vom schnellen Internet

UNTERENSINGEN (bg). Ab dem kommenden Jahr müssen Unterensinger Betriebe mehr Gewerbesteuer bezahlen. Das beschloss der Gemeinderat mit Gegenstimmen von Helmut Hallass (CDU) und Markus Kemmner (UBG). Damit steigt die Gewerbesteuer von derzeit 340 vom Hundert auf 360 vom Hundert, was einer Erhöhung um 5,9 Prozent entspricht, so Kämmerer Wolfgang Gerlach.

Das letzte Mal war die Gewerbesteuer 2004 erhöht worden. Im Jahr 2010 hatte der Gemeinderat eine Erhöhung noch abgelehnt mit dem Hinweis auf die schwierige wirtschaftliche Lage. Ein Argument, das für Markus Kemmner immer noch gilt: „Es ist das falsche Signal. Hier gibt es Brachen und Leerstände.

Gemeinderat Hans Ulrich Kahl, Vertreter der Selbstständigen im Gemeinderat hatte noch vor Kurzem argumentiert, man könne einer solchen Erhöhung nur zustimmen, wenn sich die Infrastruktur für die Firmen verbessert. Inzwischen gibt es schnelles Internet, dessen Einrichtung die Gemeinde 130 000 Euro gekostet hat. Damit konnten auch die Selbstständigen der Erhöhung zustimmen.

Früher konnte Unterensingen mit zwei Millionen Euro Gewerbesteuer pro Jahr rechnen, zur Zeit ist es im Schnitt nur eine Million. Im Gewerbegebiet an der Kelterstraße findet gerade ein Strukturwandel statt.

Region