Region

GEW protestiert erfolgreich

11.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kürzung von Lehrerstunden aufgehoben

Die Lehrergewerkschaft GEW Esslingen-Nürtingen bedankte sich in einem Schreiben an die neue Kultusministerin Dr. Marion Schick, dass sie die Bereitschaft zum Dialog nicht nur ankündigt, sondern sie auch umsetzt.

(pm) Die Ministerin hat auf die Proteste der GEW, der Schulen und auch der Oberbürgermeister aus den betroffenen Kommunen reagiert. Die beabsichtigte Kürzung der Lehrerstunden für die neun „alten“ Ganztagsschulen in Esslingen, Kirchheim, die Ersbergschule in Nürtingen, Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen wird im nächsten Schuljahr noch nicht umgesetzt. Die Schulen erhalten noch einmal eine „Gnadenfrist“ von einem Jahr. Das stellt den Kreisvorsitzenden Hans Dörr allerdings nicht zufrieden, wie die GEW in einer Pressemitteilung schreibt. Dörr fordert die neue Kultusministerin auf, einige der neun „Alt-Erlass-Schulen“ zu besuchen und sich persönlich davon zu überzeugen, dass die bisherige Lehrerstundenzuweisung dieser neun Ganztagsschulen nach alter Erlasslage weit davon entfernt sei, eine Luxusausstattung zu sein.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region