Anzeige

Region

Gespaltenes Echo auf den Papst-Besuch

27.09.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch im Raum Nürtingen mischen sich Respekt und Enttäuschung – Die kritischsten Worte kommen vom Dekan

Freude, Begeisterung, aber auch ein gehöriger Schuss Enttäuschung: Auch unter den Christen in und um Nürtingen war das Echo auf den Besuch Papst Benedikts XVI. in seinem Heimatland gemischt.

Wie alle bei unserer kleinen Umfrage bewertete Martin Schwer, Pfarrer an St. Johannes Nürtingen, die Rede des weltweiten Oberhaupts der Katholiken vor dem Deutschen Bundestag als sehr positiv. Da habe es durchaus interessante Akzente gegeben, und einige witzig-lockere Bemerkungen hätten auch das Bild des eher gestrengen, schüchternen Menschen Benedikt etwas relativiert.

Für Leute, die dem Papst unmittelbar begegnet seien, sei das sicher ein bleibender Eindruck, auch für die Jugendlichen, meinte der Seelsorger. Zu den positiven Dingen zählt Schwer daher, dass der Papst bei der Jugendmesse den jungen Leuten nicht mit erhobenem Zeigefinger begegnet sei, sondern ihnen das Angebot des Glaubens unterbreitet habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region