Anzeige

Region

Geschichte eines Hausmeisters

14.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lesung aus dem Roman über den 83-jährigen Rudolf Veith am Mittwoch auf der Burg Hohenneuffen

DETTINGEN/ERMS. Die Grafenbergerin Gudrun Krickl hat mit „Kinder des Urwalds“ einen „Tatsachenroman mit geschichtlicher Ebene“ geschrieben, den sie am Mittwoch, 15. Oktober, um 19.30 Uhr auf der Burg Hohenneuffen in einer Lesung vorstellt.

Dabei sein wird natürlich auch die Hauptperson der „schwäbischen Lebensgeschichte“, der 83-jährige Dettinger Rudolf Veith, der lange Jahre Hausmeister an der Schillerschule in Dettingen/Erms war. Sohn Jürgen, der heute im Neuffener Tal wohnt, und die Familie hatten den Senior immer wieder gebeten, seine interessante Lebensgeschichte doch aufzuschreiben. Gudrun Krickl setzte schließlich die Lebensgeschichte in Zusammenarbeit mit ihm in die Romanform um.

Berichte von Affen und Aasgeiern


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region