Anzeige

Region

Gesamtkonzept für Internetversorgung

28.09.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlugen plant langfristig

WOLFSCHLUGEN. In der Schulstraße sind im nächsten Jahr Tiefbauarbeiten geplant. Eine gute Gelegenheit, in die aufgebaggerte Straße gleich noch ein paar Leerrohre zu verlegen. Und damit wäre der Anfang gemacht für eine bessere Internet-Anbindung Wolfschlugens. Denn die Leerrohre könnten zu gegebener Zeit die Glasfaserleitungen aufnehmen, die für eine Nutzung des weltweiten Netzes eine zeitgemäße Lösung sind. Ein Gesamtkonzept für Wolfschlugen will Bürgermeister Matthias Ruckh erarbeiten lassen, bis in 20 bis 25 Jahren soll ganz Wolfschlugen mit Glasfaserleitungen versorgt sein. Das Gesamtkonzept soll ein Beraterbüro erstellen. Zwei Anbieter hatten sich kürzlich im Technischen Ausschuss vorgestellt.

„Die Angebote sind schwer vergleichbar“, sagte Ruckh, der jedoch das Büro „tkt“ aus Backnang favorisiert. Nicht nur sei der Firmensitz näher an Wolfschlugen (der Mitbewerber hat seinen Sitz in Frankenthal/Rheinland-Pfalz) und so kurzfristig erreichbar. Auch schien ihm der Vortrag im Ausschuss verständlicher und das Büro insgesamt praxisbezogener. Der Preis für das Konzept liege mit 35 700 Euro allerdings höher als beim Mitbewerber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region