Anzeige

Region

Gemeinsam für besseren Hochwasserschutz

07.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hochwasserpartnerschaft im Einzugsgebiet Neckar/Esslingen/Stuttgart tagte

Vor Kurzem fand die vierte Tagung der Hochwasserpartnerschaft für das Neckareinzugsgebiet zwischen Neidlingen und Stuttgart in Denkendorf statt. „Wirksamer Hochwasserschutz ist weit mehr als das Errichten von Hochwasserrückhaltebecken und das Erhöhen von Ufermauern“, betonte Matthias Berg, Umweltdezernent im Esslinger Landratsamt.

(la) „Wir wissen heute, dass durch offensive, frühzeitige Vorsorgemaßnahmen Hochwasserschäden deutlich effektiver gesenkt werden können, als durch aufwendige Baumaßnahmen wie zum Beispiel Hochwasserrückhaltebecken“, sagte Berg, Erster Landesbeamter im Landratsamt. Bei der Tagung in Denkendorf informierten sich über 60 Vertreter von Städten, Gemeinden, von Verbänden und Behörden über Grundlagen für ein umfassendes Hochwasserrisikomanagement.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region

Die Hoffnung auf mehr Gerechtigkeit

Kurt Beck, der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, war Gast beim „Politischen Martini“ der Kreis-SPD

Am Sonntagvormittag fand zum ersten Mal der „Politische Martini“ des SPD-Kreisverbandes Esslingen statt. Ehrengast und Festredner der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region