Anzeige

Region

Gemeinderatssplitter:

12.05.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (zog). „Der Grafenberger Forst wurde erneut für nachhaltige Bewirtschaftung zertifiziert.“ Das teilte Bürgermeister Holger Dembek am Dienstag dem Gemeinderat mit.

Diese Zertifizierung sei mittlerweile die Grundvoraussetzung, um Holz verkaufen zu können, so Revierförster Thomas Vorwerk, Mitglied des Gremiums für die Freie Wählervereinigung.

In der gleichen Sitzung billigte der Gemeinderat die Schlussrechnung für die Sanierung des Kindergartens „Jörgle“. Mit 176 656 Euro liegen die Ausgaben nur 700 Euro über den Schätzungen. „Für die Sanierung eines Altbaus ein sehr gutes Ergebnis“, so Dembek.

Wie der Schultes außerdem berichtete, erreichte vor kurzem die Gemeinde die Bitte, in Grafenberg einen Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkerständen und mehr zu veranstalten.

Besonders freute sich der Bürgermeister aber über Post von kleinen Grafenbergern, die ihm eine Zeichnung zu einem Fahrradparcours in den Briefkasten warfen. „Leider ist der Absender nicht zu entziffern“, bedauerte Holger Dembek. Gerne würde er den jungen Antragstellern ihren Wunsch erfüllen: „ielleicht können wir was im Ferienprogramm machen“, schlug er vor. Nun hofft er, dass die Briefeschreiber sich noch mal im Rathaus melden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Region