Anzeige

Region

Gelebte Gemeinschaftskunde

28.05.2014, Von Jennifer Baca — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bodelschwinghschule veranstaltet mit ihren Schülern das Projekt „Schule als Stadt“

Es gibt viel zu tun in einer Stadt. Das wissen nun auch die Schüler der Bodelschwinghschule. Für eine Woche sah der Schulalltag dort etwas anders aus. Bereits zum zweiten Mal erwies sich das Projekt als lohnenswert.

Polizisten, Müllabfuhr und Bodybuilder – Bodelschwinghen funktioniert wie eine richtige Stadt. Foto: jeb

NÜRTINGEN. Das Leben tobt in der Stadt „Bodelschwinghen“. Nahezu alles, was es in einer typischen Stadt gibt, findet man hier: Von einer Bank, einem Rathaus oder Bäcker bis hin zum Jugendhaus, einem Beauty-Salon, Fitnessstudio oder einem Reisebüro.

In verschiedenen Projektgruppen nehmen die Schüler unterschiedliche Aufgaben wahr. Man sieht sie als Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die bei der Müllabfuhr und für die Mülltrennung zuständig sind, oder als Polizisten, die auf dem Schulgelände Streife laufen. So sieht kein normaler Schulalltag aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region