Anzeige

Region

Geld erradelt

15.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG (pm). Der Verein für Familien-, Kranken- und Altenhilfe Kohlberg-Käppishäusern in Kohlberg erhält EnBW-Kilometergeld. Zwei Vertreter der Kommune erradelten 152 Euro bei der Tour de Ländle für Kohlberg.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat das EnBW-Regionalzentrum Alb-Neckar mit Sitz in Kirchheim unter Teck auch bei der diesjährigen Tour de Ländle die Kommunen in der Region aufgerufen, mit einer eigenen Mannschaft Kilometergeld einzufahren. Insgesamt 45 Städte und Gemeinden sind im August 2011 dem Aufruf gefolgt.

Auch Kohlberg hat zwei Kilometergeld-Radler für diese Aktion gestellt und kann somit stellvertretend einen Scheck zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung in Empfang nehmen. Rolf Klass, Kommunalberater des EnBW-Regionalzentrums Alb-Neckar, überreichte jüngst Bürgermeister Klaus Roller der Kommune Kohlberg den symbolischen Scheck in Höhe von insgesamt 152 Euro. Das erradelte Geld wird dem Verein für Familien-, Kranken- und Altenhilfe Kohlberg-Käppishäusern zugutekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region