Anzeige

Region

Gelbes Band gegen die Obstlast

08.09.2018, Von Lynn Esenwein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Markierte Bäume dürfen ohne Absprache abgeerntet werden – Aktion von mehreren Gemeinden des Landkreises Esslingen

Viele Obstbäume der Region ächzen unter der großen Last vieler Früchte. Nicht jeder Streuobstwiesen-Besitzer hat aber die nötige Zeit und ausreichend Helfer, um das viele Obst zu ernten. Einige Gemeinden wie beispielsweise Köngen stellen deshalb gelbe Bänder zur Verfügung. Diese signalisieren, dass die hiermit markierten Bäume zur Ernte freigegeben sind.

Das gelbe Band signalisiert hier in Köngen: Die Bäume dürfen abgeerntet werden. Foto: Holzwarth

In diesem Jahr dürften sich alle Obstbaum-Besitzer freuen, denn das warme Wetter der vergangenen Monate beschert eine reichliche Ernte. Doch für viele Hobby-Gärtner und auch Gemeinden sind es oft schon zu viele Früchte, die es zu ernten gilt, bevor sie durch den Einfluss der Witterung ungenießbar werden.

Die Gemeinde Köngen hat deshalb ihre Obstbäume am Montag für alle Bürger zur Ernte freigegeben. Jeder, der Lust auf frisches Obst hat, darf sich an den circa 20 bis 30 markierten Bäumen bedienen. Die gemeindeeigenen Pflanzen erkennt man an einem gelben Band, das um den Stamm gebunden wird. Dies gab Bürgermeister Otto Ruppaner bekannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region