Anzeige

Region

Geheimnis und Schatzsuche

23.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Halbjahresprogramm der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Esslingen ist erschienen

Die katholische Soziallehre nennt Bildungsreferent Adalbert Kuhn schmunzelnd das „bestbehütete Geheimnis der Katholischen Kirche“. Ein Geheimnis, das im neuen Halbjahresprogramm der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Esslingen (keb) bei einem Seminartag gelüftet wird.

(ak) Im 108 Seiten starken Programmheft versammeln die keb und ihre Partner unter anderem Termine zu Arbeit und Theologie, Politik und Spiritualität. Sie verteilen sich im ganzen Landkreis.

Ist die Bereitschaft, aus der Finanzkrise zu lernen, bereits wieder vorbei? Das fragt Professor Friedhelm Hengsbach am 2. Februar im Esslinger Kulturzentrum Dieselstraße. Um „Unsere armen Kinder – Wie Deutschland seine Zukunft verspielt“ geht es am 11. Februar in Oberesslingen bei einer Lesung mit der Zeit-Autorin Ulrike Meyer-Timpe. Der Seminartag zur katholischen Soziallehre mit Wolfgang Herrmann, Pfarrer und Betriebsseelsorger der Diözese Rottenburg-Stuttgart, folgt am 6. März in Plochingen. Ob auch die kritische Berichterstattung in der Krise ist, untersuchen am 19. Mai in Ostfildern-Nellingen die Journalistin Gesa von Leesen und Kai Bliesemer, Pressesprecher bei der IG Metall.

Anzeige

Region