Anzeige

Region

Gegen türkische Schulen

29.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorstandssitzung der Republikaner im Kreis Esslingen

(pm) Die Republikaner im Kreis Esslingen befassten sich auf einer Vorstandssitzung in Esslingen sowohl mit der Forderung des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan nach Einführung türkischer Schulen in Deutschland als auch mit der Steueraffäre in Liechtenstein und den daraus zu ziehenden Konsequenzen.

Der Kreisvorsitzende Ulrich Deuschle betonte, dass nach der Landesverfassung die Verantwortung für die allgemeinen Schulen beim Land Baden-Württemberg liege und die Interessen Dritter keine Rolle zu spielen hätten. Die Republikaner lehnten sowohl rein türkische als auch deutsch-türkische Schulen, wie sie von der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und dem Berliner CDU-Fraktionsvorsitzenden Friedbert Pflüger in die Diskussion gebracht wurden, als nicht sachgerecht ab. Regionalrat Deuschle sieht in den Aussagen Erdogans eine zielgerichtete, an den nationalen Interessen der Türkei orientierte Politik.

Auf religiös-kulturellem Gebiet spiele das Amt für religiöse Angelegenheiten, Ditib, sowohl beim Moscheebau als auch bei der Auswahl und Überwachung der über 500 Imame eine zentrale Rolle im türkisch-islamischen Interesse. Die Ditib-Imame seien Staatsfunktionäre, die zugleich die Lehren des Islams und die politischen Ziele der türkischen Regierung verkünden. Verwunderlich sei nur, dass diese Politik von den verantwortlichen Politikern in Deutschland bisher nicht wirklich zur Kenntnis genommen werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region

Aichtal fest in Narrenhand

Fünfter Fasnetsumzug der Täleshexen Aichtal

AICHTAL (tab). Zum fünften Mal veranstalteten die Täleshexen Aichtal ihren Fasnetsumzug. Rund 3400 Hästräger in 126 Gruppen ließen sich vom regnerischen Wetter nicht abschrecken und gingen an den Start. Zum ersten Mal mit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region