Anzeige

Region

„Gegen Ende war die Hölle los“

30.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEJ-Schüler der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule engagierten sich bei der Vesperkirche

NÜRTINGEN (pm). Wie schon im vergangenen Jahr beteiligten sich die Schüler des Berufseinstiegsjahrs (BEJ) der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule am Dienst in der Nürtinger Vesperkirche. An drei Tagen arbeiteten die einzelnen Klassen: BEJ-Farbe, -Metall und -Bau mit ihren Lehrern und der Jugendberufshelferin sowie weiteren ehrenamtlichen Helfern.

Im Anschluss an eine Begrüßungsrunde wurden die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren ihren Diensten zugeteilt. So konnte man sich für die Spülküche, zum Geschirrabtragen, zum Bedienen der Gäste und für die Kinderbetreuung einteilen lassen. Alle Jugendlichen wurden unter die Fittiche von erfahrenen Ehrenamtlichen genommen und von diesen geduldig angeleitet. So kam es zu bemerkenswerten Erfahrungen auf beiden Seiten: Die Begegnung mit Menschen, die sich zum Teil in ungewissen wirtschaftlichen Verhältnissen befinden, war für die jungen Menschen eine besondere Erfahrung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region