Anzeige

Region

Gefühlvolle Akkordeonklänge in Grötzingen

28.12.2009, Von Mundy Hassan — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handharmonika-Club führte anspruchsvolle Werke aus der Akkordeon- und klassischen Kirchenliteratur auf

AICHTAL-GRÖTZINGEN. Das 1. Orchester des Handharmonika-Clubs Grötzingen präsentierte am zweiten Weihnachtsfeiertag in der evangelischen Stadtkirche unter der Leitung von Rolf Weinmann anspruchsvolle Werke aus der Akkordeon- und klassischen Kirchenliteratur.

Das Akkordeon-Orchester hatte sich gewissenhaft auf dieses Konzert vorbereitet. So durften sich die Gäste an dem auf spielerisch durchgehend hohen Niveau zu Gehör Gebrachten erfreuen. Unter der bewährten Leitung seines Dirigenten Rolf Weinmann trug der Handharmonika-Club (HHC) mit Wissenswertem über Komponisten und mehreren Musikstücken zur Mitgestaltung dieses Weihnachtsgottesdienstes bei.

Eröffnet wurde er mit einem Vorspiel von Johann Sebastian Bach, dem „Präludium und Fuge in C-Dur BVW 533“. Ein Stück, das zwar auch für Akkordeonorchester komponiert wurde, jedoch an die kirchenmusikalische Tradition des 17. Jahrhunderts angelehnt ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region