Anzeige

Region

Gefechte in luftiger Höhe

01.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Die Drei Musketiere“, „Kill the Boss“ und „Roller Girl“

(osc) Wie denn? Sind wir in der Kinozeit zurückgereist? Nein. Dumas’ Geschichte von den drei Musketieren ist einfach zeitlos. Allerdings ist die Neuauflage der „Drei Musketiere“, heute auch im Kinopalast am Bundesstart, prall-modernes Star- und Popcorn-Kino. Klar, wieder reiten die drei Musketiere (Matthew Macfadyen, Ray Stevenson und Luke Evans) zusammen mit D’Artagnan (Logan Lerman). Und natürlich haben sie es mit allerhand Bösewichten zu tun. Auch hier Starpower pur: Christoph Waltz als Kardinal Richelieu, Mads Mikkelsen als Rocheford und Milla Jovovich als Lady de Winter. Aber ansonsten wurde die alte Story einfach in die cineastische Neuzeit gebeamt.

Das hat was vom „Fluch der Karibik“ oder anderen neueren Kinoklassikern. Da schweben die Jungs schon einmal in einer Flugmaschine à la Da Vinci total aus der Zeit gefallen über die Leinwand. Und da wird zitiert, dass es nur so eine Freude ist. Und natürlich wird gefochten, gekämpft und geliebt. Das alles aber in einem atemberaubenden Tempo und mit erfrischender Action. Und auch noch in 3-D. Dumas goes 2011. Übrigens: Wer sich die Schauplätze des Films angucken möchte, muss nicht extra nach Paris. Gedreht wurde, da noch der selige Bernd Eichinger den Constantin-Schinken angeleiert hat, in und um das fränkische Bamberg herum. Ab zwölf, 111 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region