Anzeige

Region

Gefahr des Rückfalls ist immer vorhanden

02.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frühjahrstagung der Sucht-Selbsthilfegruppen

Ein Rückfall in altes Suchtverhalten nach Jahren der Abstinenz ist für viele suchtkranke Menschen ein schlimmes Ereignis, mit dem sie nicht gerechnet haben und das sie nicht verstehen. „Ich lebe doch schon zehn Jahre ohne Suchtmittel, ich dachte ein Bier ist nach so langer Zeit nicht schlimm.“ So oder ähnlich erleben es viele Betroffene.

NÜRTINGEN (la). Kürzlich veranstaltete die Suchtberatung Nürtingen des Landkreises Esslingen und des Kreisdiakonieverbands Esslingen die Frühjahrstagung für die Sucht-Selbsthilfegruppen im Landkreis zum Thema „Suchtgedächtnis“. Thomas Greitzke, therapeutischer Leiter der Fachklinik Ringgenhof in Wilhelmsdorf, hielt vor über 120 Zuhörern einen spannenden, fast dreistündigen Vortrag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region