Region

Gedenksteine erinnern an Naziopfer

19.11.2015, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Volkstrauertag wurde eine unbekannte Seite der Wolfschlüger Ortsgeschichte beleuchtet

Eine große Trauergemeinde versammelte sich am Sonntagmorgen auf dem Wolfschlüger Waldfriedhof, um am Kriegerdenkmal die Gefallenen aus den Weltkriegen zu würdigen.

Am Volkstrauertag wurde nicht nur den Gefallenen der Weltkriege gedacht, sondern auch der von den Nazis ermordeten Euthanasieopfer. ge

WOLFSCHLUGEN. Außerdem enthüllten Bürgermeister Matthias Ruckh und der VdK-Vorsitzende Georg W. du Mont fünf Erinnerungssteine für Wolfschlüger Euthanasieopfer. „Jedes Menschenleben ist von unschätzbarem Wert“, betonte der Bürgermeister in seiner Rede und ergänzte: „Heue schlagen wir eine bislang unbekannte Seite in der Geschichte des lokalen Geschehens auf. Am diesjährigen Volkstrauertag wollen wir an die Euthanasiemorde erinnern“, sagte Ruckh mit Bewegung in der Stimme. Pfarrer Norbert Graf las das Friedensgebet von Franz von Assisi und der Posaunenchor spielte besinnliche Musikstücke.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region