Anzeige

Region

Gastel über Jamaika

10.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Bundestagsabgeordneter unterstützt Sondierungsgespräche

(pm) Der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel (Grüne) wird, sofern Sondierungsgespräche zur Auslotung eines möglichen Bündnisses aus Union, FDP und Grünen stattfinden werden, diese in einer Facharbeitsgruppe unterstützen. Er wird der Arbeitsgruppe für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz angehören. Diese Gruppe wird der eigentlichen Sondierungsgruppe zuarbeiten, der unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Parteivorsitzende Cem Özdemir angehören.

Auf die Äußerungen von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt zu einer möglichen Regierungsbildung erst weit im nächsten Jahr erklärt Matthias Gastel (Grüne): „Es darf nicht sein, dass die Regierungsbildung bis ins nächste Jahr verschleppt wird. Die Parteien müssen jetzt verantwortungsvoll mit dem Wahlergebnis umgehen und den Willen der Wählerinnen und Wähler ernst nehmen. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Union endlich sortiert.“

Bedenklich ist für Gastel, dass einige in der Union wie der neue CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sich so schwer damit tun, das Wahlergebnis zu akzeptieren: „Erschwerend ist, dass Leute wie er nicht müde werden, das Trennende zwischen den Parteien zu suchen statt das, was die potenziellen Koalitionspartner gemeinsam erreichen können“, macht Gastel seinem Unmut über die schleppende Regierungsbildung Luft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Anzeige

Region