Anzeige

Region

Für einen guten Schulanfang

15.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Diakonieverband unterstützt einkommensschwache Familien

(pm) An den Grundschulen im Landkreis Esslingen starteten in dieser Woche wieder viele Kinder ihre Schulkarriere. Bis sie komplett ausgestattet sind – Ranzen, Stifte, Hefte, Materialgeld und eventuell auch Kleidung für den Sportunterricht –, müssen Eltern 200 bis 300 Euro einplanen, so Reinhard Eberst, Fachbereichsleiter Sozial- und Lebensberatung beim Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen. Geld, das insbesondere Alleinerziehende, Geringverdiener oder langzeitarbeitslose Eltern oft kaum aufbringen könnten.

Armen Familien stehe im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets eine Unterstützung von 100 Euro pro Kind zu, informiert der Kreisdiakonieverband. Auf Antrag würden 70 Euro zu Schuljahresbeginn, weitere 30 Euro zum Halbjahr ausbezahlt. Dennoch reiche das vielen nicht aus. Der Kreisdiakonieverband habe vor Jahren bereits das Schulkinderprojekt aufgelegt, mit dem Schulkinder finanziell unterstützt werden.

Die vier Diakonischen Bezirksstellen im Landkreis Esslingen fungierten als Anlaufstellen. Eltern mit wenig Geld könnten dort gegen Vorlage der Belege gekaufter Materialien bis zu 150 Euro Zuschuss erhalten, finanziert aus Spenden. „Kinder sollen sich nicht schon bei Schulbeginn zurückgesetzt fühlen, nur weil ihre Eltern nicht genug Geld für Schulsachen haben“, so Anne Burkhardt, Sozialberaterin in der Diakonischen Bezirksstelle Esslingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Region