Anzeige

Region

Für ein gemeinschaftliches Aichtal

10.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Gemeindeforum anlässlich der bevorstehenden Visitation nahmen knapp 100 Leute teil

„Wir wollen aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander umzugehen“ – so wurde beim Gemeindeforum anlässlich der Visitation passend gesungen. Die beiden evangelischen Kirchengemeinden Aich-Neuenhaus und Grötzingen hatten Kirchenmitglieder, Mitarbeiter und Interessierte eingeladen, sich mit ihrer Meinung, ihren Ideen und Wünschen einzubringen.

Pfarrerin Christina Hirt und Pfarrerin Christine Walter-Bettinger als Gärtner beim Anspiel pm

AICHTAL (wim). Knapp 100 Personen hatten sich in der Grötzinger Kirche und im Gemeindehaus eingefunden. Markus Geiger moderierte den Abend und erklärte, was eine Visitation ist. Eine Visitation findet alle sechs Jahre statt und soll ein geschwisterlicher Besuchsdienst sein, aber auch eine Prüfung der Kirchengemeinden. Es soll dabei vor allem um eine Bestandsaufnahme gehen, die gemeinschaftlich geschieht, um von der Analyse aus miteinander in die Zukunft zu denken. Es sollten Synergien gefunden werden, um das gemeinsame Ziel weiter voranzutreiben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region