Region

Für den Vogelschutz in Streuobstwiesen

19.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt fördert Baumschnitt – Zuschüsse für private Nutzer

(pm) Streuobstwiesen sind durch Menschenhand entstanden und benötigen regelmäßige Pflege. An vielen Orten ist deren Bewirtschaftung jedoch nicht mehr rentabel, die Eigentümer und Pächter schneiden die Bäume oft nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig und viele Bestände sind stark pflegebedürftig. Um diesem Trend entgegenzuwirken, hat das „LIFE+“-Projekt in 33 Modellkommunen ein Förderprojekt für die Baumpflege eingerichtet. Dazu gehören auch zwölf Kommunen im Landkreis Esslingen.

Eigentümer und Pächter von Streuobstwiesen in diesen Modellkommunen können finanzielle Unterstützung für die aufwendige Erstpflege von länger nicht mehr geschnittenen Obstbäumen beantragen, sofern diese im Projektgebiet liegen. Für Pflegemaßnahmen im kommenden Winter können durchschnittlich etwa 70 Prozent der Kosten übernommen werden. Die genaue Höhe und das Verfahren hängen vom jeweiligen Fördermodell ab. Denn Ziel des Projekts ist es, die Effizienz von vier verschiedenen Verfahren zu erproben. Damit sollen Informationen darüber gewonnen werden, welche Fördermodelle sich in der Praxis am besten bewähren.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 32%
des Artikels.

Es fehlen 68%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region