Anzeige

Region

Führungswechsel bei der IKK

14.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Albrecht Mayer in den Vorstand der neuen IKK classic gewählt

(pm) Mit der länderübergreifenden Fusion der Innungskrankenkassen Baden-Württemberg und Hessen, Hamburg, Sachsen sowie Thüringen zur IKK classic, die am Mittwoch in Weimar auf der konstituierenden Verwaltungsratssitzung besiegelt wurde, verliert die IKK-Regionaldirektion Esslingen-Göppingen ihren bisherigen Geschäftsführer. Albrecht Mayer wurde in den Vorstand der IKK classic gewählt und wechselt in die IKK-classic-Hauptverwaltung nach Ludwigsburg.

IKK behält weiter alle Standorte in der Region bei

Für die Versicherten ändere sich mit der Fusion zur IKK classic nichts, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Innungskrankenkasse: Das Unternehmen sei weiterhin stark regional geprägt und behalte alle Standorte bei. Die Aufgaben der Geschäftsführung für die Regionaldirektion Esslingen-Göppingen teilten sich die stellvertretenden Geschäftsführer Roland Schwarz (zuständig für den Landkreis Göppingen) und Marc Kwiatkowski (der zuständig für den Landkreis Esslingen ist).

„Die IKK classic verfügt über ein solides finanzielles Fundament und wird im gesamten Jahr 2010 keinen Zusatzbeitrag erheben“, so Vorstandsmitglied Albrecht Mayer. Sie bleibe die Krankenversicherung für Handwerk und Mittelstand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region