Region

Friedhofskonzeption

25.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (eis). Einstimmig hat der Gemeinderat zum Angebotspreis von 11 700 Euro brutto den Auftrag für eine Friedhofskonzeption an das Büro Freiraumplanung Sigmund aus Grafenberg vergeben. Der Gemeinderat beschäftigt sich seit dem vergangenen Jahr intensiv mit dem Thema Friedhof und damit verbundenen sicherheitsrelevanten und gestalterischen Aspekten, zuletzt in einer Klausursitzung im vergangenen Oktober. Das Freiraumplanungsbüro Sigmund hatte dabei anhand einzelner Punkte aufgezeigt, wo Handlungsbedarf besteht – so etwa bei der Erneuerung von Wegen und Treppenanlagen. Das nun vorgelegte Angebot für die Erstellung einer detaillierten Konzeption umfasst die Friedhofsentwicklung für beide Friedhöfe sowie die Freianlagenbetrachtung. Ein Teil des Friedhofes Bempflingen muss zudem noch digitalisiert werden, hierfür fallen Vermessungskosten an. „Mit einem Ergebnis als Basis für die weitere Planung ist etwa Mitte nächsten Jahres zu rechnen“, so Bürgermeister Bernd Welser. Im Haushaltsplan 2016 sind für die Neugestaltung der Wege und für Planleistungen einer Friedhofskonzeption 60 000 Euro eingestellt. Diese Mittel werden nun als Haushaltsreste in das Jahr 2017 übertragen.

Region

Verkehrschaos in Neckartailfingen

Automatische Höhenkontrolle löste Sperrung des B297-Tunnels aus – Ursache ist noch unklar

In Neckartailfingen staute sich am Wochenende der Verkehr. Weil die automatische Höhenkontrolle im Tunnel der Ortsumfahrung ausgelöst wurde, sperrte sich das…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region