Anzeige

Region

Friedhöfe sollen umgestaltet werden

26.10.2017, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt schrittweise Umsetzung – Erste Maßnahmen für 100 000 Euro werden bereits umgesetzt

BEMPFLINGEN. Rund 600 000 Euro insgesamt, allerdings in schrittweiser Umsetzung, würde die Gemeinde Bempflingen die Umgestaltung ihrer Friedhöfe in Bempflingen und Kleinbettlingen kosten, wenn sie alle von Freiraumplaner Jörg Sigmund vorgeschlagenen Änderungen und Sanierungen vornehmen würde.

Die ersten Sofortmaßnahmen für rund 100 000 Euro wurden und werden bereits umgesetzt. Am Montag beschloss das Gremium die nächsten Schritte wie den Urnengarten in Bempflingen für insgesamt rund 110 00 Euro. Jörg Sigmund stellte dem Gremium dazu die konkreten Maßnahmen vor.

Die Kosten für eine Baumpflanzung am Urnengemeinschaftsgrab in Kleinbettlingen sind bereits in den Sofortmaßnahmen enthalten. Die neu zu vergebenden Arbeiten umfassen die Anlage des Urnengartens in Bempflingen mit Sanierung der angrenzenden Wege mit Schaffung einer Sitzecke an der verlegten Wasserstelle, Baumpflanzungen, die Anlage von traditionellen Urnengrabfeldern und drei verschiedenen Formen von Urnengemeinschaftsfeldern. Für eine Erweiterung der Urnenfelder würden nochmals 40 000 Euro fällig, allerdings wird diese Maßnahme voraussichtlich erst in fünf Jahren akut.

Nach Berechnungen des Büros Sigmund wären weitere 400 000 Euro erforderlich um Friedhofswege, Treppen, die Wasserstellen und Müllbereiche zu sanieren. Darüber wird allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Region