Region

Frickenhausen greift in den Sparstrumpf

18.12.2014, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwaltung bringt den Haushaltsentwurf ein – Schulmensa: Selbstgekochtes statt Tiefkühlkost

Die fetten Jahre scheinen auch in Frickenhausen (zumindest vorerst) vorbei zu sein. Dies offenbarte die Gemeinderatssitzung am Dienstagabend, in der der Entwurf des Haushaltsplans vorgestellt wurde.

FRICKENHAUSEN. Als Gemeindekämmerer Wolfgang Gogel am Dienstagabend in der Sitzung des Gemeinderates der Tälesgemeinde seinen Entwurf für den Haushalt des kommenden Jahres vorstellte, war von einem kräftigen Einbruch auf der Einnahmenseite die Rede. Vor allem die Gewerbesteuer werde, so Gogel, im kommenden Jahr stark zurückgehen. Auf der anderen Seite werde Frickenhausens Beitrag zur Finanzierung der Kreisausgaben nach der Situation des Jahres 2013 bemessen, was zu höheren Ausgaben führe. Insgesamt geht die Verwaltung von einem Haushaltsumfang von 21,2 Millionen Euro aus, wovon 16,7 Millionen auf den Verwaltungs- und 4,5 Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt entfallen.

Dies sei nur zu stemmen, indem man einen satten Griff in den Sparstrumpf der Gemeinde tue. 1,5 Millionen Euro müssen aus den Rücklagen entnommen werden, um damit die notwendig gewordene sogenannte „negative Zufuhr“ auszugleichen. Die beläuft sich 2015 auf 1,2 Millionen Euro und fließt – deshalb negativ – vom Vermögens- in den Verwaltungshaushalt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region