Anzeige

Region

Freibier und Musik

23.07.2018, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das 33. Fleckenfest lockte Hunderte Besucher am Wochenende nach Frickenhausen

Ein Publikumsmagnet war, trotz des am Wochenende durchwachsenen Wetters, das 33. Frickenhäuser Fleckenfest. Hunderte Besucher strömten am Wochenende auf den gemütlichen Festplatz vor der Alten Schule in der Ortsmitte und genossen dort das abwechslungsreiche Angebot der örtlichen Institutionen.

Das Freibier war sehr begehrt. Foto: Fritz

FRICKENHAUSEN. Am Samstagabend eröffnete Bürgermeister Simon Blessing, gemeinsam mit seinem Organisationsteam Monika Hahn, Lisa Weber, Martin Daßler, Sven Rahlfs und Peter Röhrle, mit dem Fassanstich das traditionelle Fleckenfest. Zahlreiche Besucher standen anschließend in der langen Schlange, um etwas von dem durch einen örtlichen Getränkeanbieter spendierten Freibier zu erhaschen.

Der Frickenhäuser Schultes freute sich zahlreiche Gäste, darunter auch die vier Bundestagsabgeordneten Renata Alt, Matthias Gastel, Michael Hennrich und Nils Schmid begrüßen zu dürfen. Die vierköpfige Band Hochwild sorgte mit fetziger Partymusik für eine ausgelassene Stimmung am Eröffnungstag. Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, der vom Posaunenchor und vom Liederkranz umrahmt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region