Region

Forderung per Luftballon: Freie Wahl für die gymnasiale Oberstufe

07.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schon vor vier Jahren hat das evangelische Firstwald-Gymnasium zusammen mit dem Gymnasium Neckartenzlingen und zwei weiteren Gymnasien das Konzept „Abitur im eigenen Takt“ entwickelt. Es soll den Schülern die Möglichkeit bieten, selbstbestimmt die gymnasiale Oberstufe in zwei oder drei Jahren zu durchlaufen. Es fanden viele Gespräche mit Vertretern des Kultusministeriums statt – unter anderem mit Kultusminister Andreas Stoch. Zahlreiche Verbände, Parteien und Interessenvertretungen unterstützen das Projekt, zum Beispiel der Landeseltern- und der Landesschülerbeirat, die GEW und andere Schulen im ganzen Bundesgebiet. Um das Konzept zu einem Schulversuch zu bringen, müsste ein Kultusminister den Antrag an die Kultusministerkonferenz stellen. Als Aktion, die das Anliegen in die Öffentlichkeit rückt, stiegen nun jüngst in Neckartenzlingen rund 200 Ballons mit einer Postkarte mit der Aufschrift „Abitur im eigenen Takt – von unten entwickelt, schon oben angekommen?“ in den Himmel. In einer gemeinsamen Aktion haben Schüler von Klasse 8 bis 10 die Ballons konfektioniert und in die Lüfte geschickt. Der Nordostwind hat die Ballons jedoch nicht direkt nach Stuttgart gelenkt, sondern erst einmal Richtung Südwesten. Wer eine der Karten findet und dem Projekt seine Unterstützung zukommen lassen will, sollte sie nach Auffassung der Schule an das Kultusministerium in Stuttgart senden. tlö

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region