Region

Fluchtursachen, Frauenmahl, Funktionäre

11.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein Halbjahresprogramm vor

Kein Angst vor heißen Eisen: Im neuen Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen geht es um Fluchtursachen, Korruption im Sport und um Brücken zwischen Religionen. Für gute Besucherzahlen dürften auch Redner wie Sozialministerin Katrin Altpeter, der Journalist Andreas Malessa und Pater Dr. Anselm Grün sorgen.

Katrin Altpeter spricht am 18. April auf Einladung des Evangelischen Bildungswerkes über Familienpolitik . pm

(pd) Wie ist die Bibel zu verstehen? Darüber wird zwischen den christlichen Lagern teils erbittert gestritten. Der Ludwigsburger Professor Dr. Siegfried Zimmer fragt daher zuerst einmal, worin sich Christen im Blick auf die Bibel einig sind. Er tut dies am 8. April in der Nürtinger Reihe. Wie Juden, Christen und Muslime eine Brücke finden können, fragt Zimmer am 9. Juni in Neuffen.

Der Offene Abend Aichtal hat zwischen diesen drei Weltreligionen ein „Jahr der Toleranz und des Kennenlernens“ mit zehn Abenden ausgerufen: Am 7. April steht ein Besuch der Synagoge in Stuttgart auf dem Programm, am 11. Mai führt Schuldekan i. R. Manfred Scholl in den Islam ein.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 31%
des Artikels.

Es fehlen 69%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Frickenhausen ganz im „Winterzauber“

Dicht zusammengerückt stand man am Wochenende beim „Winterzauber“ in Frickenhausen, und versuchte so, der Kälte zumindest etwas zu trotzen. Der Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Alten Schule lockte wieder etliche Besucher auch aus den umliegenden Gemeinden, um in geselliger Runde sich auf die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region