Region

Finanzspritze für eine begabte Kickerin

23.06.2005, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudolf-Rampf-Stiftung schüttet 4000 Euro für Jugendarbeit in Grafenberg aus

GRAFENBERG. Musik, Sport, Spiel und Spaß: Viel wird in Grafenberg für Kinder und Jugendliche geboten.

Die vom Grafenberger Unternehmer und CDU-Gemeinderat Rudolf Rampf ins Leben gerufene Stiftung unterstützt mit einer jährlich wachsenden Fördersumme diese Arbeit, die vornehmlich von den Vereinen und Organisationen in der Gemeinde geleistet wird.

Seit Gründung hat sich das Stiftungskapital von rund 100 000 auf jetzt 126 000 Euro erhöht. Allein im vergangenen Jahr verzeichnete Rudolf Rampf Zuwendungen in Höhe von über 14 000 Euro. So ist die Stiftung nun in der Lage, 2005 die stolze Summe von 4000 Euro an ausgewählte Vereine und Sportler auszuschütten.

Stifter Rudolf Rampf überreichte am Dienstag 1000 Euro an das Grafenberger Harmonikaorchester, 900 Euro gingen an den Tennisclub Grafenberg. Die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins, der insbesondere über die Trachtenjugend viel für den Nachwuchs tut, erhielt 500 Euro. 400 Euro bekommt der Musikverein, und der Zuschuss der Gemeinde zur Musikschule, an der zurzeit 110 Jungen und Mädchen musizieren, wird mit 700 Euro gesponsert.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region