Anzeige

Region

Finanzieller Handlungsspielraum weiter begrenzt

10.03.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Haushalt 2005 im Gemeinderat einstimmig verabschiedet: Gesamtvolumen über 12,145 Millionen Euro, davon im Vermögensetat rund 2,4

WOLFSCHLUGEN (kiho). Der Haushalt 2005 ist in Wolfschlugen unter Dach und Fach. Einstimmig verabschiedete der Gemeinderat den Etat mit einem Gesamtvolumen von rund 12,145 Millionen Euro, davon rund 9,8 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt und rund 2,4 Millionen Euro im Vermögensetat. Insgesamt ein Fazit: Der finanzielle Handlungsspielraum wurde weiter begrenzt.

In einem Punkt herrschte unter den Gemeinderäten der verschiedenen Gruppierungen und Fraktionen in der Haushaltssitzung am letzten Montag Einigkeit: „Es steht uns auch für 2005 nur ein enger finanzieller Spielraum zur Verfügung.“ Wie man dennoch über die Runden kommt, dazu äußerten sich einige Gemeinderäte mit Zitaten des ehemaligen Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel. So sprach Gemeinderat Klaus Schaal für die Unabhängige Wählervereinigung davon, dass „Sparen heiße, Geld, das man hat, nicht auszugeben“.

 Viele Unsicherheitsfaktoren

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 10%
des Artikels.

Es fehlen 90%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Im Städtle hat der Weihnachtsmarkt einen ganz eigenen Zauber

Der Neuffener Weihnachtsmarkt hat einfach Zauber und Charme. Das fängt schon bei der Hinfahrt an, wenn die Kinder im historischen Sofazügle mit leuchtenden Augen den Nikolaus erwarten. Das geht weiter bei der Auswahl der Marktstände, wo lokale Erzeuger, Kunsthandwerker und Vereine ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region