Region

Feuerwehr rüstet auf

30.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Löschfahrzeug soll 32 Jahre alten Unimog ersetzen

NEUFFEN (psa). Erst vor wenigen Tagen stellte die Freiwillige Feuerwehr ihren neuen Gerätewagen-Transport (GW-T) offiziell in Dienst. Nun plant die Stadt schon die nächste Ersatzbeschaffung für ihren in die Jahre gekommen Fuhrpark.

Ein 32 Jahre alter Unimog soll durch ein modernes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) ersetzt werden. Dafür soll bis Mitte Februar ein Zuschussantrag gestellt werden.

Kommandant Veith Probst stellte dem Gemeinderat am Dienstagabend den neuen Fahrzeugtyp vor: So soll das HLF im Gegensatz zu seinem Vorgänger eine bessere Sicherheitstechnik und Ausrüstung haben und außerdem eigenes Löschwasser mitführen. Außerdem soll künftig auch Ausrüstung für technische Hilfeleistung an Bord sein, die dem Unimog fehlt. Diese mache aber den größten Teil der Einsätze der Neuffener Wehr aus, so Probst. Bis August soll beim Landratsamt über den Antrag entschieden werden. Dann könnte die Ausschreibung erfolgen. Die Gesamtkosten des Fahrzeugs werden auf 415 000 Euro geschätzt. 99 000 Euro davon könnten über einen Zuschuss finanziert werden. Der Gemeinderat stimmte der Anschaffung einstimmig zu.

Region

Tolle Preise beim Foto-Wettbewerb

Blende 2017: Beim Bundesfinale winken hochwertige Gewinne für alle Finalisten der lokalen Vorentscheidung

In diesem Jahr werden beim lokalen Vorentscheid des Fotowettbewerbs Blende 2017 die Kleinigkeiten groß ins Bild gesetzt. Wir suchen die besten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region