Region

Festival lockte Tausende

06.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neckartenzlinger Gymnasium organisierte „Border-Festival“

1500 Besucher rockten beim Border-Festival pm

NECKARTENZLINGEN (pm). Als sich die Pforten auf den Sportplatz des Gymnasiums Neckartenzlingen öffneten, hatten die Schüler bereits drei anstrengende Tage Aufbau hinter sich. Es geht um das größte SMV-Projekt, das es jemals gab. Unter Leitung der beiden Schülersprecher und Hauptorganisatoren Nils Sonnenfroh und Max Gärtner wurde ein Benefiz-Open-Air-Festival veranstaltet, das angeführt durch Rap-Legenden wie Eko Fresh und Fard seinesgleichen sucht: das „Border-Festival“. Auch an anderen Musikrichtungen gab es keinen Mangel: Unplanmäßig eröffnete die Münchner Metalband „From Constant Visions“, gefolgt von „My little Rockstar Dream“ und „Schmutzki“, die mit deren rockigen Liedern die Stimmung anheizten.

Danach freuten sich alle auf die beiden Headliner und die Schaumparty danach. Mit gut 1500 Besuchern war dies ein außergewöhnliches Ereignis, auch der Künstler und Co-Headliner Fard zeigte sich sehr beeindruckt davon, dass so ein Mammutprojekt allein von Schülern auf die Beine gestellt werden konnte, was er auch mehrmals auf der Bühne betonte und damit untermalte, indem er nach seinem Auftritt ein Schul-T-Shirt anzog.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 79%
des Artikels.

Es fehlen 21%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region