Anzeige

Region

„Es kann nur besser werden“

02.02.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geprägt von leichtem Optimismus und von Sparvorschlägen waren die Haushaltsreden der Wolfschlüger Gemeinderatsfraktionen

Ihre Anmerkungen zum Haushalt machten während der Sitzung am Montagabend die Wolfschlüger Gemeinderäte. Geprägt waren die Haushaltsreden von Einsparvorschlägen.

WOLFSCHLUGEN. „Ein bisschen Optimismus muss schon sein“, sagte Gemeinderat Bernd Schäfer (UW) in seiner Haushaltsrede. Doch das Fünkchen Optimismus konnte nicht über die schlechte Finanzlage der Gemeinde hinwegtäuschen. „Eingebrochen ist in den vergangenen Jahren vor allem die Gewerbesteuer. Lag sie im Jahr 2008 noch bei 5,3 Millionen Euro, so mussten wir uns im abgelaufenen Jahr mit mäßigen 900 000 Euro begnügen“, verdeutlichte Karl Münzinger die Situation. Dieses Loch habe nur mit Kassenkrediten gestopft werden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Region