Region

„Es geht auch um die Würde des Islam – stimmt“

04.03.2015, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich über seine Reise in den Nahen Osten und die Probleme und Hoffnungen dort

Eine der größten Brennpunkte der Weltpolitik ist schon seit Jahrzehnten der Nahe Osten. Und einer der besten Kenner der Situation dort ist der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichtete er über seine jüngste Reise dorthin und seine Erlebnisse und Eindrücke.

Sie waren vor Kurzem in Kuweit. Im Winter. Wie warm war es?

Kuweit ging. Es waren durchweg 24 Grad.

Also hätte man Fußball spielen können?

In Kuweit schon, in Jordanien sind wir dann aber in einen Schneesturm geraten. Also wer weiß; vielleicht müssen wir bei einer Winter-WM mit Spielausfällen rechnen.

Sind Sie dann eigentlich für die Fußball-Winter-WM?

Ich finde es dubios, was da passiert. Aber da waren kommerzielle Interessen im Spiel, und da ist einiges auch jenseits der rein sportlichen Ebene schief gelaufen. Ich finde es schade. Denn letztendlich leidet der Sport. Und zwar nicht nur der Fußball. Sondern auch viele klassische Wintersportarten, die von der WM in Qatar verdrängt werden.

Warum waren Sie eigentlich in Kuweit?

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 9%
des Artikels.

Es fehlen 91%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region